Skip navigation

DISBON StoneColor-System innen

Das Disboxid StoneColor-System ist ein Beschichtungs-System für hochwertige Bodenflächen. Der Boden erhält eine dezent-farbige und gleichzeitig griffige, strukturierte Oberfläche, die sich außerdem problemlos reinigen lässt.
Eigenschaften:
  • Emissionsminimiert und AgBB-konform
  • Gute Reinigungsfähigkeit
  • Diffusionsfähig
  • Gute mechanische Verschleiß- und Abriebfestigkeit
  • Fugenlos

Das Disboxid StoneColor-System besteht aus folgenden Produkten:

AufbauProduktbezeichnung
Grundierung ggf. KratzspachtelungDisboPOX W 453
Zwischenbeschichtung mit FarbgestaltungDisboPOX W 453
DisboADD 958 StoneColor
VersiegelungDisboPUR W 458 
Farbtöne: Schiefer, Schiefer hell und Schiefer dunkel
Empfohlener Grundfarbton der Zwischenschicht: Mittelgrau (ca. RAL: 7037 Staubgrau)

Einsatzgebiete

Für repräsentative Innenräumen, wie z.B. Empfangshallen, Ausstellungsräume, Boutiquen. Durch die emissionsminimierte, schadstoffgeprüfte Formulierung besonders geeignet für alle "sensiblen" Bereiche, wie z.B. Aufenthaltsräume, Krankenhäuser, Kindergärten und -tagesstätten, Schulen usw.

Hinweis: Geprüft nach den AgBB-Prüfkriterien für VOC-Emissionen aus innenraumrelevanten Bauprodukten. Das Bewertungsschema des AgBB (Ausschuß zur gesundheitlichen Bewertung von Bauprodukten) wurde von den Umwelt- und Gesundheitsbehörden für die Verwendung von Baumaterialien in sensiblen Bereichen wie z.B. Aufenthaltsräume abgeleitet.

Materialbasis

DisboPOX W 453:
Wasserverdünnbares 2K-Epoxidharz

DisboADD 958:

Farbiger Schiefersplitt

DisboPUR W 458:

Wässriges 2K-Polyurethan

Glanzgrad

Matt (Versiegelung)

Technische Daten

DisboPOX W 453 DisboADD 958DisboPUR W 458 
Dichteca. 2,0 g/cm3ca. 1,05 g/cm3
Trockenschichtdicke
je 100 g/m2
ca. 40 µmca. 44 µm
Mischungsverhältnis
Komp. A:
Komp. B:
9 Gew.-Teile
1 Gew.-Teil
5 Gew.-Teile
1 Gew.-Teil
Verarbeitungsdauer ca. 30 minca. 90 min
VerbrauchGrundbeschichtung:
ca. 500–800 g/m2

Zwischenbeschichtung:

1,6 kg/mm/m2
+ 320 g/mm/m2 Disboxid 942 Mischquarz
ca. 700–900 g/m2ca. 130 g/m2/Auftrag 1–2 x
Trockenzeit
Begehbar
Mechan. voll belastbar
ca. 1 Tag
ca. 7 Tage

ca. 1 Tag
ca. 7 Tage

Anhaltswerte bei 20 °C und 60 % relativer Luftfeuchtigkeit.
Mindestverbrauch: 3,5 kg/m2 bei einer Mindestschichtdicke von 2 mm.

Geeignete Untergründe

Beton und Zementestrich.
Der Un­ter­­grund muss eben, trocken, tragfähig, formstabil, fest, frei von losen Teilen, Staub, Ölen, Fetten, und sonstigen trennend wirkenden Substanzen sein. 
Die Ober­flä­chenzugfestigkeit des Unter­grun­des muss im Mittel 1,5 N/mm2 betragen. Der kleinste Einzelwert darf 1,0 N/mm2 nicht unter­­schreiten. 
Die Untergründe müssen ihre Ausgleichs­feuchte erreicht haben (Beton und Zementestrich: max. 4 CM-%)

Untergrundvorbereitung

Der Untergrund ist durch geeignete mechanische Verfahren, wie z.B. Kugelstrahlen oder Diamantschleiftechnik, vorzubereiten. Nicht ausreichend tragfähige Schichten und Verschmutzungen müssen entfernt werden. Poren und Lunker sind zu öffnen, der Untergrund muss eine feinraue Struktur aufweisen.

Beschichtungsaufbau

Grundierung:
DisboPOX W 453 mit der Versiegelerbürste gleichmäßig satt auftragen und einarbeiten.
Verbrauch:
DisboPOX W 453 ca. 500–800 g/m2
Alternativ kann DisboPOX W 443 flutend mit einer glatten Gummirakel aufgetragen werden. Evtl. entstehende Materialpfützen mit einer mittelflorigen Walze oder Ver­siegeler­bürste nacharbeiten. Detaillierte Informationen siehe TI 443.

Kratzspachtelung (Bedarfsposition)
Raue, porige Untergründe nach der Grundierung mit einer Kratz­spach­­­telung egalisieren. B
DisboPOX W 453 ca. 1,5 kg/mm/m2
DisboADD 942 ca. 300 g/mm/m2

Zwischenbeschichtung mit Farbgestal­tung
Den angemischten Verlaufmörtel aus DisboPOX W 453 und DisboADD 942 auf die grundierte und ggf. gespachtelte Fläche gießen und mit einer Hartgum­mi-Zahnrakel (Dreieckzahnung 8 mm) gleichmäßig verteilen. Anschließend mit einer Entlüftungswalze im Kreuz­gang nacharbeiten.
Verbrauch:
DisboPOX W 453 ca. 1,6 kg/mm/m2
DisboADD 942 ca. 320 g/mm/m2

Hinweis: Ein Mindestverbrauch von 3,5 kg/m2 darf nicht unterschritten werden, da sonst Verlaufstörungen auftreten können.

In die frisch entlüftete Beschichtung DisboADD 958 mit einer Trichterpistole (Flüstertüte, Fa. Putz­meister), ca. 2 bar Arbeitsdruck, Dü­sengröße 6 mm, einblasen. Die frische Beschichtung kann dazu mit Nagelschuhen begangen werden. Der Schiefersplitt ist gleichmäßig, nicht im Überschuss, in einem Arbeitsgang aufzubringen. Abgegrenzte Flächen sollten im­mer in einem Zug bearbeitet werden, um Ansätze zu vermeiden. An aufgehenden Bauteilen parallel dazu einspritzen. In Ecken Druck reduzieren, um Anhäufungen des Schiefersplittes zu vermeiden.
Verbrauch:
DisboADD 958 ca. 700–900 g/m2

Versiegelung
Losen Schiefersplitt durch Abkehren und Absaugen entfernen, hochstehenden Schiefersplitt mit Spachtel abstoßen, an­schließend DisboPUR W 458 gleich­mäßig im Kreuzgang mit einer mittelflorigen Walze auf die Zwischenbe­schich­tung auftragen. Je nach Abstreuung kann ein zweiter Arbeitsgang zur vollständigen Einbindung bzw. Kuppenabdeckung des Schiefersplitts erforderlich sein.
Verbrauch:
DisboPUR W 458 ca. 130 g/mje Auftrag


Exakte Verbrauchswerte durch Musterlegung am Objekt ermitteln.
Hierbei handelt es sich um eine Empfehlung. Die Zahngröße ist abhängig von der Verschleißfestigkeit der Rakel, Temperatur, Füllgrad und Untergrundgegebenheiten.

Verarbeitungstemperatur

DisboPUR W 453:
Werkstoff-, Umluft- und Untergrundtem­peratur mind. 10 °C, max. 25 °C. Die relative Luftfeuchtigkeit muß zwischen 40 % und max. 80 % liegen. Werte außerhalb dieses Bereiches können evtl. zu optischen Beeinträchtigungen der Ober­fläche führen. Die Untergrundtemperatur muss immer mindestens 3 °C über der Tau­punkttemperatur liegen.

DisboPUR W 458:
Produkt nicht unter 10 °C oder unterhalb der Taupunkttemperatur verarbeiten, da sonst dauerhaft weiße Verfärbungen auftreten.

Trockenzeit

Bei 20 °C und 60 % relativer Luftfeuchtigkeit sind die Systemprodukte nach 16–24 Std. überarbeitbar. Die Versiegelung ist nach 1 Tag begehbar, nach 3 Tagen me­chanisch belastbar und nach 7 Tagen völ­lig ausgehärtet. Sie ist nach Auftrag mindestens 24 Std. vor Feuchtigkeit zu schützen, da ansonsten dauerhafte weiße Verfärbungen auftreten.

Werkzeugreinigung

Sofort nach Gebrauch und bei längeren Arbeitsunterbrechungen mit Wasser oder warmem Seifenwasser.
Gefahrenhinweise und Sicherheitsratschläge, Giscodes und Entsorgung sowie VOC- und CE-Kennzeichnung für die einzelnen System-Komponenten:
Bitte die jeweiligen Technischen Informationen beachten:
DisboPOX W 453
DisboPUR W 458

Gutachten

Aktuelle Informationen auf Anfrage.

Reinigung und Pflege

Farbtonveränderungen und Kreidungserscheinungen sind bei UV- und Witterungseinflüssen möglich. Organische Farbstoffe (z.B. in Kaffee, Rotwein oder Blättern) so­wie verschiedene Chemikalien (z.B. Desinfektionsmittel, Säuren u.a.) können zu Farbtonveränderungen führen. Durch schleifende Beanspruchungen kann die Oberfläche verkratzen. Die Funktionsfähigkeit wird dadurch nicht beeinflusst.

Das anspruchsvolle Aussehen der Ober­flä­che setzt regelmäßige Reinigung und Pflege voraus. Die Disbon Reinigungs- und Pflegehinweise für Fußböden sind zu beachten.

Nähere Angaben

Siehe Sicherheitsdatenblätter.
Bei der Verarbeitung des Materials sind die Bautenschutz-Verarbeitungshinweise sowie die Caparol Reinigungs- und Pflegehinweise für Fußböden zu beachten.

Technische Beratung

Alle in der Praxis vorkommenden Untergründe und deren technische Bearbeitung können in dieser Druckschrift nicht abgehandelt werden. Sollen Untergründe bearbeitet werden, die in dieser Technischen Information nicht aufgeführt sind, ist es erforderlich, mit uns oder unseren Außendienstmitarbeitern Rücksprache zu halten. Wir sind gerne bereit, Sie detailliert und objektbezogen zu beraten.

Technischer Beratungsservice

Tel.: +49 6154 71-71710
Fax: +49 6154 71-71711
E-Mail: kundenservicecenter@caparol.de

Weitere Produktempfehlungen:


DisboADD 958 Schiefersplitt (Stonecolor)

DisboPUR W 458 2K-PU-Versiegelung, matt,...