Skip navigation

DisboSEAL 271 1K-Silikon-Fenster,- u. Anschlussfugendichtstoff

Elastischer Silikondichtstoff für Fenster- und Anschlussfugen

Verwendungszweck

Für Anschlussfugen und Bewegungsfugen im Hochbau.
Erfüllt die Anforderungen der DIN 18540 und DIN EN ISO 11600.
Auch zur Nassverglasung speziell im Holzfensterbereich.

Eigenschaften

  • anstrichverträglich
  • elastisch
  • abriebfest
  • schlierenfrei
  • keine artfremden Weichmacher
  • gute Haftung auf den meisten porengeschlossenen Untergründen

Materialbasis

Alkoxy, neutralvernetzend

Verpackung/Gebindegrößen

310 ml Kartusche, 20 St. / Karton

Farbtöne

  • Altweiß (ca. RAL 9001)
  • Grau (ca. RAL 9007)

Helle Farbtöne können sich durch Einwirkung verschiedenster Umwelteinflüsse (z.B. flüssige oder gasförmige Chemikalien, UV-Strahlen, hohe Temperaturen) verändern. Die mechanische, technische Funktionsfähigkeit sowie die schützenden Eigenschaften werden dadurch nicht verändert.

Lagerung

Kühl, frostfrei. 
Originalverschlossenes Gebinde 12 monate lagerstabil.

Technische Daten

  • Hautbildezeit: 5 - 10 min (23 °C, 50 % relative Luftfeuchtigkeit)
  • Dehn-Spannungswert (bei 100 % Dehnung): 0,32  N/mm2 (ISO 8339)
  • Zugfestigkeit: 0,5 N/mm2 (ISO 8339)
  • Bruchdehnung: > 500 % (ISO 8339)
  • 200 % Dehnung für 24 Stunden: erfüllt (Haft- u. Dehnverhalten nach Lichtalterung) DIN 52455-3
  • Rückstellvermögen (aus 100 % Dehnung): > 95 % (DIN EN 27389)
  • Shore-Härte A: 25 (DIN 53505)
  • Brandverhalten: B2 (DIN 4102-1)
  • Korrosivität: nicht korrosiv

Dichte

ca. 1,02 g/cm³ (DIN 52451-1)

Zulässige Gesamtverformung

25 %

Trockentemperaturbeständigkeit

-60 bis +180 °C

Schwund

Volumenänderung: ca. 3 % (ISO 10563)

Geeignete Untergründe

Gute Haftung auf den meisten porengeschlossenen Untergründen, z.B. Polyacrylat, eloxiertes Aluminium, lackiertes oder lasiertes Holz, Glas und glasierte Oberflächen.

Untergrundvorbereitung

  • Die Haftflächen müssen sauber, trocken, tragfähig und frei von trennend wirkenden Substanzen sein.
  • Alte Dichtstoffe restlose entfernen, ggf. Fugenflanken abfräsen oder abschleifen, um eingedrungene Dichtstoffrückstände zu beseitigen. 
  • Anschlussfugen sind mit geschlossenzelliger Rundschnur (DisoADD 265 Rundschnur) auf die richtige Fugentiefe zu hinterfüllen.
  • Verunreinigungsn mit Primer über die Fugenränder hinaus unbedingt vermeiden.

Grundierungstabelle:

ABSDisboADD 261 Fugenprimer-M 
Aluminium+
EisenDisboADD 261 Fugemprimer-M
Eloxal+
Fliesen, glasiert+
Glas+
Holz, grundiert+
Kupfer+
Messing+
PolycarbonatDisboADD 261 Fugenprimer-M
Polyester GfK+
PolystyrolDisboADD 261 Fugenprimer-M
PVC - hartDisboADD 261 Fugenprimer-M
ZinkblechDisboADD 261 Fugenprimer-M

+ kein Primer erforderlich

Die Tabelle wurde aufgrund unserer Erfahrungen erstellt. Wir empfehlen, generell Vorversuche durchzuführen.

Materialzubereitung

Das Material ist gebrauchsfertig

Auftragsverfahren

  • Es wird empfohlen, die Fugenränder mit einem geeigneten Klebeband abzukleben, um optisch einwandfreie Fugen zu erzielen.
  • Dichtstoff gleichmäßig und blasenfrei in die Fugen einbringen. 
  • Oberfläche mit glättemittelbenetztem Werkzeug vor der Hautbildung glätten (DisboADD 269 Glättmittel).
  • Der Dichtstoff darf keine Haftung zum Fugengrund haben.
  • Verwendetes Klebeband anschließend sofort enfternen.
  • Verunreinigungen durch Glättmittel sind zu vermeiden bzw. sofort mit Wasser abzuwaschen.

Verbrauch

Breite x Tiefe in mm:
  • Fuge, 5 x 3: 20,5 m pro Kartusche
  • Fuge, 5 x 5: 12,4 m pro Kartusche
  • Fuge, 10 x 8: 3,8 m pro Kartusche
  • Fuge, 15 x 10: 2 m pro Kartusche
  • Fuge, 20 x 12: 1,2 m pro Kartusche

Verarbeitungsbedingungen

Verarbeitungstemperatur: 5 bis 40 °C

Trocknung/Trockenzeit

ca. 2,5 mm / 1 Tag (bei 23 °C, 50 % rel. Luftfeuchte)

Hinweis

Grundsätzlich ist vor der Anwendung des Dichtstoffes sicherzustellen, dass die verwendeten Baumaterialien miteinander verträglich sind. 

Nicht geeginet für Structural-Glazing-Fassaden oder Isolierglasrandverbund. 

Nicht für Dauerernassbelastung verwenden; ebenso nicht geeignet auf Polyethylen, Silikon, Butylkautschuk, Neopren, EPDM, bitumen- oder teerhaltigen Stoffen und Naturstein.

Gutachten

  • EC1 - sehr emissionsarm
  • SNJF
  • CE-gekennzeichnet nach EN 15651-1, -2, -3
  • erfüllt die Anforderungen der DIN 18540 und ISO 11600

Gefahrenhinweise/Sicherheitsratschläge (Stand bei Drucklegung)

Sicherheitsdatenblatt auf Anfrage erhältlich. Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen. Enthält N-(3-(Trimethoxysilyl)propyl)ethylendiamin. Kann allergische Reaktionen hervorrufen. Hotline für Allergieanfragen: 0800/1895000 (kostenfrei aus dem deutschen Festnetz).

Deklaration der Inhaltsstoffe nach VdL-Richtlinie 01: Polysiloxane, anorganische Buntpigmente, Titandioxid, Bariumsulfat, Calciumcarbonat, Additive.

Entsorgung

Flüssige Materialreste bei der Sammelstelle für Altfarben/Altlacke abgeben, eingetrocknete Materialreste als Bau- und Abbruchabfälle oder als Siedlungsabfälle bzw. Hausmüll entsorgen.

Nähere Angaben

VOC-Gehalt nach RL 2004/42/EG: Dieses Produkt enthält max. 10 g/l.

CE-Kennzeichung

ce-logo
0074
Disbon GmbH 

Roßdörfer Straße 50, D-64372 Ober-Ramstadt 

21 

DIS-271-017852

EN 15651-1, -2, -3:2012
Nichttragender Fugendichtstoff für Fassaden, für den Innen- und Außenbereich sowie für die Anwendung in kalten Klimazonen
Nichttragender Fugendichtstoff für Verglasungen sowie für die Anwendung in kalten Klimazoneen
Nichttragender Dichtstoff für Fugen im Sanitärbereich
Typ F EXT-INT-CC, Typ G-CC, Typ XS1
BrandverhaltenKlasse E
Dauerhaftigkeitbestanden
Freisetzung von Umwelt- u. gesunfheitsgefährdenden ChemikalienNPD
Mikrobiologisches Wachstum1
Wasserdichtheit u. Luftdichtheit
Standvermögen≤ 3 mm
Volumenänderung≤ 10 %
Rückstellvermögen≥ 60 %
Haft/Dehnverhalten nach Einwirkung von Wärme, Wasser und künstlichem LichtNF
Zugverhalten (d.h. Sekantenmodul) für nichttragende Dichtstoffe mit niedrigem Modul, die in Fugen in Bereichen mit kaltem Klima (-30 °C) eingesetzt werden≤ 0,9 N/mm2
Zugverhalten (d.h. unter Vorspannung) für nichttragende Dichtstiffe, die in Fugen in Bereichen mit kaltem Klima (-30 °C) eingesetzt werdenNF
Zugverhalten (d.h. Dehnverhalten) nach Eintrauchen in Wasser (bei 23 °C)bestanden

Technische Beratung

Alle in der Praxis vorkommenden Untergründe und deren technische Bearbeitung können in dieser Druckschrift nicht abgehandelt werden. Sollen Untergründe bearbeitet werden, die in dieser Technischen Information nicht aufgeführt sind, ist es erforderlich, mit uns oder unseren Außendienstmitarbeitern Rücksprache zu halten. Wir sind gerne bereit, Sie detailliert und objektbezogen zu beraten.

Technischer Beratungsservice

Tel.: +49 6154 71-71710
Fax: +49 6154 71-71711
E-Mail: kundenservicecenter@caparol.de

Weitere Produktempfehlungen:


DisboADD 261 Fugenprimer-M

DisboADD 265 Rundschnur

DisboADD 269 Glättmittel