Skip navigation

DisboFUG 225 1K-Acryl-Fugendichtstoff

Verwendungszweck

Für Anschlussfugen an Tür- und Fenster­rahmen, Fensterbänken, Einbaumöbeln, Leichtbauwänden und Verkleidungen.
Auch für den Einsatz im Außenbereich ohne ständige Feuchtigkeitsbelastung.
 
Geprüft nach den AgBB-Prüfkriterien für VOC-Emissionen aus innenraumrelevanten Bauprodukten. Das Bewertungs­sche­ma des AgBB (Ausschuss zur ge­sund­heit­lichen Bewertung von Bauprodukten) wurde von den Umwelt- und Gesund­heits­behörden für die Verwendung von Baumaterialien in sensiblen Bereichen, wie z.B. Aufenthaltsräumen, abgeleitet.

Eigenschaften

  • emissionsminimiert
  • plastoelastisch
  • gute UV- und Witterungsbeständigkeit
  • anstrichverträglich mit allen Caparol-Dispersionsbeschichtungen gemäß DIN 52 452

Materialbasis

Wässrige Acryl-Dispersion

Verpackung/Gebindegrößen

300 ml Kartusche (20 Stück im Karton), 400 ml, 600 ml Schlauchbeutel (12 Stück im Karton)

Farbtöne

  • 300 ml Kartusche: Weiß, Schwarz, Grau, Braun
  • 400 ml, 600 ml Schlauchbeutel: Weiß

Lagerung

Kühl, frostfrei
Originalverschlossenes Gebinde 24 Monate lagerstabil.

Dichte

ca. 1,57 g/cm3

Zulässige Gesamtverformung

max. 15 % bezogen auf die Fugenbreite

Trockentemperaturbeständigkeit

- 25 °C bis 80 °C

Schwund

max. 15 % (Masseschwund nach ISO 10563)

Fugenbreite

max. 30 mm

Geeignete Untergründe

Aluminium, Beton, Faser­zement, Holz, Hart-PVC, Klinker, Kalk­sand­stein, Polystyrolhartschaum, Poren­beton, Putz, Ziegelstein, verzinkter Stahl, Gipsplatten.
Die Haftflächen müssen sauber, tragfähig und frei von haftungsmindernden Sub­stan­zen sein.

Untergrundvorbereitung

Die Fugen- bzw. Dichtstofftiefe mit einer nichtsaugenden und geschlossenporigen Schaumstoffrundschnur begrenzen. Verhältnis Fugenbreite: Dichtstofftiefe gemäß DIN 18 540.
Bei saugenden oder porösen Untergründen Haftflächen mit verdünntem Fugendichtstoff grundieren.
Mischungsverhältnis: 1 Teil DisboFUG 225 : 1 - 4 Teile Wasser

Materialzubereitung

Das Material ist gebrauchsfertig.

Auftragsverfahren

Material gleichmä­ßig und blasenfrei in die Fuge einbringen. Oberfläche mit wasserbenetztem Werkzeug vor der Haut­bildung glätten.

Verbrauch

Fugendimension, 10 x 10 mm: ca. 100 ml/m, etwa 3 m je Kartusche.
Exakte Verbrauchswerte durch Musterle­gung am Objekt ermitteln.

Verarbeitungsbedingungen

Werkstoff-, Umluft- und Untergrundtem­peratur:
Mind. 5 °C, max. 40 °C

Trocknung/Trockenzeit

Bei 1 mm Schichtdicke, 20 °C und 60 % relativer Luftfeuchtigkeit: ca. 24 Stunden.

Nach Durchtrocknung anstrichverträglich mit allen Caparol-Dispersionsbeschich­tungen. Wird in Ausnahmefällen das Überstreichen des überwiegend elastischen Dichtstoffes dennoch gefordert, muss mit Haarriss-Bildung in der Beschichtung gerechnet werden. Hierauf muss in Form einer Bedenkenanmeldung hingewiesen werden (BFS-Merkblatt Nr. 23).

Werkzeugreinigung

Sofort nach Gebrauch mit Wasser.

Gefahrenhinweise/Sicherheitsratschläge (Stand bei Drucklegung)

Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Während der Verarbeitung und Trocknung für gründliche Belüftung sorgen. Essen, Trinken und Rauchen während des Gebrauchs des Produktes ist zu vermeiden. Bei Berührung mit den Augen oder der Haut sofort gründlich mit Wasser abspülen. Nicht in die Kanalisation, Gewässer oder ins Erdreich gelangen lassen. Reinigung der Werkzeuge sofort nach Gebrauch mit Wasser und Seife. Bei Schleifarbeiten Staubfilter P2 verwenden. Kombifilter A2/P2 verwenden.

Enthält: 2-Methyl-2H-isothiazol-3-on. Kann allergische Reaktionen hervorrufen. Hotline für Allergieanfragen und technische Beratungen: 0800/1895000 (kostenfrei aus dem deutschen Festnetz).

Entsorgung

Inhalt und Behälter in Übereinstimmung mit den lokalen, regionalen, nationalen und internationalen Vorschriften der Entsorgung zuführen. Abfall sollte nicht über Abwässer entsorgt werden. Flüssige Materialreste bei der Sammelstelle für Altfarben/Altlacke abgeben, eingetrocknete Materialreste als Bau- und Abbruchabfälle oder als Siedlungsabfälle bzw. Hausmüll entsorgen.

Giscode

BSW20        

Dieses Produkt unterliegt nicht der Deco-Paint-Richtlinie (EU) 2004/42. Der Gehalt an flüchtigen organischen Verbindungen (VOC) beträgt max. 2% (VOC-Gehalt <20g/l)

Nähere Angaben

Bei der Verarbeitung des Materials sind die Disbon Bautenschutz-Verarbeitungshinweise zu beachten.

CE-Kennzeichung

ce-logo
Disbon GmbH
Roßdörfer Straße 50
64372 Ober-Ramstadt
14
DIS-225- 001340 
EN 15651-1: 2012-12
Fugendichtstoffe für Fassadenelemente
EN 15651-1 2012-12 Typ F ext-int (12,5P)
BrandverhaltenKlasse E
Gefährliche Sustanzenbewertet
Standvermögen (EN ISO 7390)≤ 3 mm
Volumenverlust≤ 25 %
Adhäsions- / Kohäsionsverhalten nach Eintauchen in Wasser (EN ISO 10591)≥ 100 %
Dauerhaftigkeit (ISO 8339, ISO 9046, ISO 10591)bestanden

Technische Beratung

Alle in der Praxis vorkommenden Untergründe und deren technische Bearbeitung können in dieser Druckschrift nicht abgehandelt werden. Sollen Untergründe bearbeitet werden, die in dieser Technischen Information nicht aufgeführt sind, ist es erforderlich, mit uns oder unseren Außendienstmitarbeitern Rücksprache zu halten. Wir sind gerne bereit, Sie detailliert und objektbezogen zu beraten.

Technischer Beratungsservice

Tel.: +49 6154 71-71710
Fax: +49 6154 71-71711
E-Mail: kundenservicecenter@caparol.de

Technische Information

  • TI - DisboFUG 225
  • Nachhaltigkeitsdatenblatt

  • NDB - DisboFUG 225
  • Sicherheitsdatenblatt

  • SDB - DisboFUG 225
  • Information

  • Leistungserklärung - DisboFUG 225