Skip navigation

Disbofug R 217 Acryl-Fugendicht

Verwendungszweck

Für Dichtungsfugen an Porenbeton-Wandplatten. Nicht für dauernaßbelastete Fugen.

Eigenschaften

  • elastisch
  • frühregenfest
  • anstrichverträglich mit allen Disbofein-Porenbetonbeschichtungen

Materialbasis

Acryl-Dispersion

Verpackung/Gebindegrößen

2,5 kg Schlauch (6 Stück im Karton)

Farbtöne

Weiß

Lagerung

Kühl, frostfrei
Originalverschlossenes Gebinde 12 Monate lagerstabil.

Dichte

ca. 1,8 g/cm3

Zulässige Gesamtverformung

max. 20 %, bezogen auf die Fugenbreite

Schwund

ca. 20 %

Fugenbreite

max. 30 mm

Geeignete Untergründe

Porenbeton und andere saugfähige mineralische Untergründe.
Die Haftflächen müssen sauber, tragfähig und frei von haftungsmindernden Substanzen sein.

Untergrundvorbereitung

Korrekte Fugendimension (Verhältnis Fugenbreite : Fugentiefe) gemäß Bericht Nr. 6 des Bundesverbandes Porenbeton­industrie e.V. herstellen. Die Fugentiefe mit einer nichtsaugenden, porengeschlossenen Schaumstoff­rundschnur begrenzen.

Materialzubereitung

Das Material ist gebrauchsfertig. Spitze des Schlauchbeutels entsprechend der gewünschten Strangdicke abschneiden.

Auftragsverfahren

Material gleichmäßig in die Fuge einbringen. Die Haftflächen müssen vollkommen benetzt sein. Oberfläche mit wasserbenetztem Werkzeug vor der Hautbildung glätten.

Verbrauch

Fugendimension 10 x 10 mm ca. 190 g/m.
Exakte Verbrauchswerte durch Musterle­gung am Objekt ermitteln.

Verarbeitungsbedingungen

Werkstoff-, Umluft- und Untergrundtem­peratur:
Mind. 5 °C, max. 40 °C

Trocknung/Trockenzeit

Ca. 0,5 mm/24 Stunden bei 20 °C und 60 % relativer Luftfeuchtigkeit.

Hinweis: Nach Durchtrocknung mit allen Disbofein-Porenbetonbeschichtungen anstrichverträglich.

Werkzeugreinigung

Sofort nach Gebrauch mit Wasser.

Bitte beachten (Stand bei Drucklegung)


Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Freisetzung in die Umwelt vermeiden. BEI KONTAKT MIT DER HAUT: Mit viel Wasser und Seife waschen. BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.  

Entsorgung

Nur restentleerte Gebinde zum Recycling geben. Flüssige Materialreste als Dichtmassenabfälle entsorgen.

Nähere Angaben

Siehe Sicher­­heitsdaten­blatt.
Bei der Verarbeitung des Materials sind die Disbon Bautenschutz-Verarbeitungshinweise zu beachten.

CE-Kennzeichung

ce-logo
Disbon GmbH

Roßdörfer Straße 50, D-64372 Ober-Ramstadt

14

DIS-217- 001381
EN 15651-1: 2012-12

Fugendichtstoffe für Fassadenelemente
EN 15651-1 Typ F ext-int (12,5P)   
BrandverhaltenKlasse E
Gefährliche Sustanzenbewertet
Standvermögen (EN ISO 7390)≤ 3 mm
Volumenverlust≤ 25 %
Adhäsions- / Kohäsionsverhalten nach Eintauchen in Wasser (EN ISO 10591)≥ 100 %
Dauerhaftigkeitbestanden

Technische Beratung

Alle in der Praxis vorkommenden Untergründe und deren technische Bearbeitung können in dieser Druckschrift nicht abgehandelt werden. Sollen Untergründe bearbeitet werden, die in dieser Technischen Information nicht aufgeführt sind, ist es erforderlich, mit uns oder unseren Außendienstmitarbeitern Rücksprache zu halten. Wir sind gerne bereit, Sie detailliert und objektbezogen zu beraten.

Technischer Beratungsservice

Tel.: +49 6154 71-71710
Fax: +49 6154 71-71711
E-Mail: kundenservicecenter@caparol.de

Weitere Produktempfehlungen:


Disbofein 329 Grundschicht

DisboFEIN 330 1K-Beschichtung Porenbeton

DisboFEIN 331 Reparaturmörtel Porenbeton

DisboFEIN 332 Spachtel Porenbeton